Biber - 18×38 Rundschnitt rotbraun

Der Biberschwanzziegel ist nachgewiesen der älteste, aus Ton hergestellte Dachbaustoff. Noch heute gehört er zu den Ziegeln, die jedes Dach einzigartig und besonders machen. Auf unsere Glasuren, die die Dachziegel aus dem Werk Duderstadt veredeln, sind wir besonders stolz. Hochwertige, glänzende Oberflächen machen aus den Biberschwanzziegeln ein Premium-Produkt!

Egal ob Süddeutscher Biber, Berliner Biber, Wellenbiber, Kirchenbiber oder Turmbiber – unsere vielfältigen Modelle und Formen passen ideal auf Ihr Dach. Sie erhalten ihn auf Anfrage auch in Kleinserien in den verschiedenen Sonderschnitten. Ein breites Farb- und Oberflächenspektrum rundet den Klassiker ab. Egal ob Standard oder Sonderfertigung – mit unseren stranggezogenen Bibern haben Sie maximale Auswahlmöglichkeiten beim Decken.

Verfügbare Maße

Gesamtmaß
18,0 x 38,0 cm
Decklänge
15,0 - 16,0 cm (DD)
Decklänge
30,0 - 32,0 cm (KD)
Stückbedarf
34 - 39
Gewicht
ca. 1,9 kg
Regeldachneigung
≥ 30°
Gesamtmaß
15,0 x 38,0 cm
Decklänge
15,0 - 16,0 cm (DD)
Decklänge
30,0 - 32,0 cm (KD)
Stückbedarf
ca. 41
Gewicht
ca. 1,6 kg
Regeldachneigung
≥ 30°
Gesamtmaß
17,0 x 38,0 cm
Decklänge
15,0 - 16,0 cm (DD)
Decklänge
30,0 - 32,0 cm (KD)
Stückbedarf
36 - 41 cm
Gewicht
ca. 1,7 kg
Regeldachneigung
variiert mit Lattmaßen
Gesamtmaß
14,0 x 28,0 cm
Decklänge
11,0 - 12,0 cm
Stückbedarf
ca. 64
Gewicht
0,9 - 1,1 kg
Regeldachneigung
≥ 30°

Farbvielfalt

Kein anderer Dachziegel aus unserem Sortiment ist so wandelbar wie der Biberschwanzziegel. Egal ob Süddeutscher Biber, Berliner Biber, Wellenbiber, Kirchenbiber oder Turmbiber – durch die vielfältigen Kombinationen aus Format, Schnittform, Oberflächenstruktur und Farben ergeben sich schier endlose Möglichkeiten bei der Bibereindeckung, die wir auf dieser Seite nicht darstellen können. Für eine Gesamtübersicht der Langenzenner Produktion klicken Sie jedoch einfach hier. Und wenn Sie von einem Ziegel, der hier nicht abgebildet ist, ein Muster benötigen, dann verwenden Sie gern unser Kontaktformular.

Eine Übersicht über die zur Verfügung stehenden Firste finden Sie übrigens hier.


keramisches Zubehör

nichtkeramisches Zubehör